Kiefergelenk-Probleme – craniomandibuläre Dysfunktionen

Harmonie zwischen Kiefer und Körper

Der menschliche Kopf ist in einem empfindlichen Gleichgewicht auf der Wirbelsäule gelagert. Hinten gewährleistet die Nackenmuskulatur die Stabilität und vorn übernimmt die Kau- oder Kiefermuskulatur diese Aufgabe. Wenn dieses feine Zusammenspiel durch Funktionsstörungen des Kausystems beeinträchtigt wird, kommt es zu einzelnen Fehlbelastungen oder zu einer craniomandibulären Dysfunktion (CMD), also einer grundsätzlichen Fehlfunktion des Kiefers. Als CMD bezeichnet man ein gestörtes Zusammenspiel der Zähne von Ober- und Unterkiefer und die daraus resultierende fehlerhafte Bisslage. Da die Kiefergelenke in diesem Zustand nicht optimal arbeiten können, wird die umliegende Muskulatur einer unnatürlich hohen Beanspruchung ausgesetzt, was zu den unterschiedlichsten gesundheitlichen Problemen führen kann. In der Folge zeigen sich eine Vielzahl von Krankheitssymptomen, die sich weit in den Körper ausbreiten und die gesamte Gesundheit beeinträchtigen können. 

Probleme mit Zähneknirschen? Schmerzt Ihre Kaumuskulatur häufig? Leiden Sie an Migräne, Schmerzen im Kiefergelenk oder im Nacken? Überfällt Sie regelmäßig unerklärlicher Schwindel oder bereiten Ihnen Schultern, Arme und Rücken schmerzhafte Probleme? Alle diese Symptome können auf Fehlfunktionen von Zähnen, Kiefergelenk oder Kaumuskulatur zurückgehen.

Die Kiefergelenkbehandlung erfolgt beispielsweise mittels einer adjustierten Aufbissschiene, um chronischem Zähneknirschen (Bruxismus) entgegenzuwirken.

Lassen Sie sich von uns beraten, ob Ihnen eine Kiefergelenkbehandlung mittels Schienentherapie helfen könnte. Vereinbaren Sie einen Termin bei uns in der Zahnarztpraxis Wasserviertel in Duisburg!