Mundgeruch? Was kann man tun? Prophylaxe in Duisburg

Mundgeruch? Was kann man tun? Prophylaxe in Duisburg

Zu einem gepflegten Erscheinungsbild gehört auch ein frischer Atem. Trotzdem leiden einige Menschen unter Mundgeruch, was häufig vom Gegenüber aber auch vom Betroffenen selbst als unangenehm empfunden wird. In den wenigsten Fällen entsteht Mundgeruch im Magen oder den Atemwegen und kann darum durch einfache Maßnahmen beseitigt oder ganz vermieden werden. Mit unseren Tipps gegen Mundgeruch und für frischen Atem sind Sie auf der sicheren Seite.

Ursachen für Mundgeruch

In über 90 Prozent der Fälle von Mundgeruch sind Bakterien im Mundraum dafür verantwortlich. Andere Ursachen, die im Magen oder dem Hals-Nasen-Ohren-Bereich liegen, sind hingegen verschwindend gering. Bakterien und die von ihnen produzierten schwefelhaltigen Gase führen also in der Regel zu Mundgeruch. Diese Bakterien lagern sich am Zahnfleischrand, in Zahnfleischtaschen, an Kronenrändern, in mangelhaften Füllungen und auf der Zunge ab. Einen besonders guten Nährboden bietet dabei eine unzureichende Mundhygiene. Darum ist die tägliche Zahnpflege wichtig für einen frischen Atem.

Tipps gegen Mundgeruch und für frischen Atem

Die folgenden Tipps lassen sich ganz einfach zu Hause anwenden und sorgen garantiert für einen frischen Atem.

1. Zweimal täglich putzen

Putzen Sie Ihre Zähne mindesten zweimal täglich für drei Minuten mit einer fluorid- und zinkhaltigen Zahnpasta, um die Ausbreitung von Mundgeruch verursachenden Bakterien einzudämmen.

2. Zahnzwischenräume pflegen

Da die Borsten der Zahnbürste nicht jeden Winkel und Zwischenraum im Mund erreicht, sollten Sie zusätzlich mindestens einmal tägliche Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten verwenden, um die Zahnzwischenräume zu reinigen. Dort abgelagerte Speisereste werden so entfernt und können nicht mehr für unangenehme Gerüche sorgen.

3. Zunge reinigen

Bakterien lagern sich auch auf unserer Zunge ab und können dort für Mundgeruch sorgen. Eine Zungenbürste ermöglicht es den Zungenbelag zu entfernen. Nach dem Zähneputzen einfach mit einem Zungenschaber oder der Zahnbürste zwei bis dreimal von hinten nach vorne über die Zunge fahren und den Mund anschließend mit Wasser ausspülen.

4. Viel trinken

Die ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist nicht nur gesund für unsere Verdauung, Haut und Gehirn, sondern vermeidet auch Mundgeruch. Denn auch ein trockener Mund kann zu Mundgeruch führen.

5. Nach dem Essen spülen

Um die Speichelbildung nach dem Essen anzuregen, bietet sich das Spülen mit Wasser oder ein zuckerfreies Kaugummi an. Denn Speichel sorgt für die Spülung des Mundraumes, um Speisereste zu entfernen und um mit der für den Zahnschmelz wichtige Neutralisation zu beginnen.

6. Professionelle Zahnreinigung

Für eine optimale Mundgesundheit und somit auch einen frischen Atem sollten Sie zweimal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung bei uns in Anspruch nehmen. Der Mundraum wird dabei einer gründlichen Reinigung unterzogen, die auch den letzten Winkel erreicht. Tiefe Zahnfleischtaschen, die durch die häusliche Mundpflege nicht optimal erreicht werden, werden hier gereinigt. So schaffen Sie die besten Voraussetzungen für gesunde Zähne und Zahnfleisch sowie einen frischen Atem.

Leiden Sie unter Mundgeruch oder haben Fragen zum Thema?

Dann machen Sie einen Termin und kommen in unsere Zahnarztpraxis Wasserviertel.

Herzlichst Ihre ZahnSitter aus dem Dental Spa, Prophylaxe in Duisburg